Notruf richtig absetzen

Kategorie: Aktuelles Veröffentlicht: Dienstag, 31. Januar 2017 Geschrieben von Super User

Notruf richtig absetzen

 

Von wo auch immer man anruft, die Notrufnummer zur nächsten Rettungsleitstelle ist: 112
Doch passiert wirklich mal ein Unfall oder es brennt, ist man meistens so aufgeregt, dass man komplett vergisst, was man sagen muss.

Deshalb gibt es die 5 W's:

Wo ist etwas passiert?
Der genaue Ort an, an dem der Unfall etc. passiert ist.

Was ist passiert?
Den Unfallhergang beschreiben.

Wie viele Verletzte?
Die Anzahl der Verletzten, bei Kindern auch das Alter.

Welche Verletzungen?
Die Schwere der Verletzung beschreiben (atmet nicht, Stromschlag, Verbrennungen etc.)

Warten auf Rückfragen!
Erst auflegen, wenn Leitstelle sagt, dass sie alle Informationen erhalten hat!

Nicht vergessen: Die 112 ist kostenlos. Lieber ruft man einmal zuviel als einmal zu wenig an.
Aber trotzdem: Verantwortungsvoller Umgang mit der Notrufnummer ist wichtig und man darf sich keinen Spaß damit erlauben!

Denn das kann strafrechtliche Konsequenten haben!

 

Die Ampelinis

Auch Kinder im Alter von 3-10 sollten bereits wissen, wie man einen Notruf absetzt. Eltern, ältere Geschwister… können das den Jüngsten mit Hilfe der Ampelinis beibringen. Wir bei der Feuerwehr greifen u.a. auf diese animierten Figuren zurück, um es den Jüngsten beizubringen.

Zugriffe: 1342
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen