eiko_icon Türöffnung

Techn. Rettung > Person in Notlage
Zugriffe 1021
( Bitte melden Sie sich an, um den Einsatzort auf einer Karte zu sehen. )

Einsatzort Details

Wiesenstraße, Malsch b. Wiesloch
Datum 11.01.2018
Alarmierungszeit 15:56 Uhr
Einsatzende 16:57 Uhr
Einsatzdauer 1 Std. 1 Min.
Alarmierungsart Meldeempfänger
Einsatzführer Peter Maschler
Einsatzleiter Peter Maschler
eingesetzte Kräfte

FFW Malsch
FFW Rettigheim
HvO Malsch
    Polizei
      Rettungsdienst
        Fahrzeugaufgebot   StLF 10/6  MTW  MÜH 2-44

        Einsatzbericht

        Zum zweiten Mal in dieser Woche wurden die Freiwillige Feuerwehr Malsch und die Freiwillige Feuerwehr Rettigheim am Donnerstag, den 11. Januar  2018, um 15.56 Uhr durch die Feuerwehrleitstelle Rhein- Neckar mit der Alarmmeldung: „Hilfeleistung, Türöffnung, Wiesenstraße“, alarmiert. In einer Kellerwohnung hatte ein Mann auf seine Hilflose Lage aufmerksam gemacht, worauf der Hauseigentümer den Rettungsdienst verständigte. Nach Eintreffen der Feuerwehrleute im Feuerwehrgerätehaus und Rückmeldung an die Feuerwehrleitstelle wurde mit dem Mannschaftstransportwagen (MTW) ausgerückt. Nach Ankunft der Feuerwehr Malsch an der Einsatzstelle Wiesenstraße waren die HvO Malsch bereits vor Ort und hatten die Lage erkundet. Durch den Hauseigentümer wurden die ersten Rettungskräfte darüber informiert, dass die Person in der Kellerwohnung ansprechbar sei. So wartete man auf die Feuerwehr Rettigheim, bis diese mit ihrem Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug HLF 20/16, hier ist ein so genannter „Türöffnungssatz“ verladen, eintrafen. Mittlerweile waren auch der Rettungsdienst, das Staffellöschfahrzeug StLF 10/6 sowie die Polizei eingetroffen. Sofort wurde an der Haustür begonnen, die Tür zu öffnen. Da dies leider misslang, setzte man das Vorhaben am hinteren Fenster der Kellerwohnung fort. Hier wurde eine Scheibe eingeschlagen, um durch ein gekipptes Fenster in die Wohnung zu kommen. Hier war eine männliche verunfallte Person vorzufinden. Nach erster Versorgung durch den Rettungsdienst wurde die Person aus der Wohnung getragen und durch den Rettungsdienst weiterversorgt. Ein weiterer Einsatz der beiden Feuerwehren war nicht mehr erforderlich. So konnte man die Einsatzstelle dem Hauseigentümer übergeben, ins Feuerwehrhaus einrücken und sich bei der Feuerwehrleistelle wieder einsatzbereit melden.

        Kräfteübersicht:

        • FFW Malsch mit Mannschaftstransportwagen (MTW) und Staffellöschfahrzeug StLF 10/6
        • FFW Rettigheim mit Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug HLF 20/16
        • HvO Malsch
        • Rettungsdienst
        • Polizei
         

        Einsatzstatistik


        Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
        Weitere Informationen Ok Ablehnen