Press-Heuballen in Brand

Brandeinsatz > Kleinbrand
Zugriffe 764
( Bitte melden Sie sich an, um den Einsatzort auf einer Karte zu sehen. )

Einsatzort Details

L546
Datum 31.07.2022
Alarmierungszeit 02:42 Uhr
Einsatzende 04:09 Uhr
Einsatzdauer 1 Std. 27 Min.
Alarmierungsart Meldeempfänger
Einsatzleiter Michael Würth
Mannschaftsstärke 10
eingesetzte Kräfte

FFW Malsch
Polizei
    Fahrzeugaufgebot   MAL 42  MAL 40  MAL 19
    Brandeinsatz

    Einsatzbericht

    Zu einem Brandalarm wurde die Freiwillige Feuerwehr Malsch am Sonntag, den 31. Juli 2022, um 02.42 Uhr mit dem Alarmstichwort "Brandalarm, Flächenbrand, L 546 Richtung Kreuzung Uhlandshöhe" durch die Feuerwehrleitstelle Rhein- Neckar alarmiert. Passanten die gerade heim nach Malsch fuhren, sind auf das Feuer aufmerksam geworden und hatten folgerichtig die Feuerwehr alarmiert. Nach Eintreffen der Feuerwehrleute im Feuerwehrgerätehaus und Rückmeldung an die Feuerwehrleitstelle wurde mit dem Löschgruppenfahrzeug LF 8/6, dem Mannschaftstransportwagen (MTW) und dem Staffellöschfahrzeug StLF 10/6 ausgerückt. Nach Eintreffen an der Brandstelle erfolgte die Lageerkundung durch den Gruppenführer, hier stand eine gepresster Heuballen auf einem Feld in Vollbrand und weiter unten Richtung Kreuzung war ein weiterer Heuballen in Brand. Mit Hilfe der C-Schnellangriffleitungen des LF 8/6 und des StLF 10/6 wurden die Heuballen abgelöscht und mit Heugabeln auseinander gezogen. Hier wurde das Löschwasser vom Wassertank des LF 8/6 mit 600 Liter und vom Wassertank des StLF 10/6 mit 650 Liter abgenommen. Aufgrund der Dämmerung wurden die Einsatzstellen gut ausgeleuchtet. Mittlerweile war auch die Polizei an der Einsatzstelle eingetroffen. Abschließend wurden die Brände mit einer Wärmebildkamera kontrolliert. Mit den Einsatzfahrzeugen wurde nach Ende der Löscharbeiten die Strecke bis zum Bahnhof und weiter auf der Bundesstraße B3 Richtung Malschenberg abgefahren, um hier etwaige weitere Brandstellen auszumachen. Dies bestätigte sich nicht. Nachdem der Einsatz dann soweit beendet war, konnte man wieder ins Feuerwehrgerätehaus einrücken, die Wassertanks der beiden Löschfahrzeuge befüllen und sich nach Aufrüsten der Einsatzfahrzeuge bei der Feuerwehrleitstelle wieder einsatzbreit melden.

    Kräfteübersicht:

    • FFW Malsch mit Löschgruppenfahrzeug LF 8/6, Mannschaftstransportwagen (MTW) und Staffellöschfahrzeug StLF 10/6
    • Polizei
     

    sonstige Informationen

    Einsatzbilder

     

    Einsatzstatistik


    Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.