Kinder proben Ernstfall

Kategorie: Aktuelles Veröffentlicht: Freitag, 15. Mai 2015 Geschrieben von Markus Hill

BSE 20120229 1115Vergangenen Freitag wurde das Spielen der Kinder im Kindernest durch einen lauten Feueralarm unterbrochen. Alle machten sich gemeinsam mit ihren Erzieherinnen und Erziehern zügig auf den Weg zum Sammelplatz. Kein Kind blieb zurück, alle Gruppen waren vollzählig.

Das erfreute nicht nur die 5 ehrenamtlichen Kräfte der Feuerwehr Malsch(Jonathan Eisend,  Christian Heigel, Markus Hill, Melanie Kutning und Tobias Kutning) die extra für diese Evakuierungsübung vor Ort waren, sondern natürlich auch alle Mitarbeiter vom Kindernest.

Anschließend teilten wir die Kinder in 2 Gruppen. Jede Gruppe hatte dann die Möglichkeit das mitgebrachte Löschgruppenfahrzeug mit Markus Hill  und Christian Heigel zu inspizieren während die jeweils andere Gruppe im Mehrzweckraum von Melanie Kutning eine kleine Brandschutzerziehung bekam. Hier rüstete sich Jonathan Eisend mit der kompletten Schutzausrüstung aus und legte auch den Atemschutz an. Die Kinder sahen zu wie Stück für Stück weniger von seinem Gesicht zu sehen war. Dann durften alle die Uniform anfassen,  um die Angst zu verlieren. Gerade die kleinen brauchten viel Überwindung, trauten sich dann aber doch fast alle.

Es war ein gelungener Besuch mit einer sehr guten Übung! Wir hoffen jedoch, daß es niemals zu einem echten Einsatz im Kindernest kommt.

Mit einem lauten Tatüütataa verabschiedeten wir uns, bevor sich einige von uns zu ihrem eigentlichen Arbeitsplatz auf den Weg machten.

    BSE 20120229 1135  

Zugriffe: 2287